menu Menü
Dorfkirche Schlagenthin Restaurierung der barocken Chorausstattung
Von Andreas Almstädt Andreas Almstädt Veröffentlicht in Architektur­fassungen, Fassung auf Holz am 12. Juli 2019 0 Kommentare
Stadtkirche Coburg Restaurierung Alabaster-Epitaph Vorherige Neptungrotte im Park Sanssouci Restaurierung der Marmorfassade Nächste
Ansicht des Epitaphs für Hans Christoph von Treskow - Zustand nach der Restaurierung

Im Zuge des dritten und vierten Bauabschnitts in der Dorfkirche Schlagenthin erfolgte in den Jahren 2018 bis 2020 die Restaurierung der reichen barocken Chorausstattung sowie von Emporen, Kirchenbänken und Fußboden im Kirchenschiff. Im Einzelnen umfassten die Arbeiten dabei folgende Objekte:

Die Restaurierung der Chorausstattung umfasste folgende Arbeitsschritte:

  • Restaurierung des Altars von 1658 (Holz, gefasst)
  • Restaurierung der Kanzel von 1622 (Holz, gefasst)
  • Restaurierung des Epitaphs für Hans Christoph v. Treskow von 1702 (Holz, gefasst, Leinwandgemälde)
  • Restaurierung und Neufassung ((Standölfarbe) der Patronatsempore von 1622 und des Chorgestühls
  • Restaurierung und Neufassung (Standölfarbe) der Emporen und der Kirchenbänke im Saalbau
  • Restaurierung und Ergänzung des Ziegelfußbodens im Kirchenschiff

Restaurierung des Leinwandbildes von Hans Christoph v. Treskow

Restaurierung der Inschriftentafel des Epitaphs

Restaurierung des Schalldeckels der Kanzel
Altar im restaurierten Endzustand
Altar im restaurierten Endzustand
Kanzel im restaurierten Endzustand
Kanzel im restaurierten Endzustand
Rekonstruierte Farbfassung auf der Patronatsempore im Chor
Rekonstruierte Farbfassung auf der Patronatsempore im Chor
Rekonstruierte Farbfassung auf der südlichen Empore im Kirchenschiff

Auftraggeber: Ev. Kirchgemeinde Schlagenthin
Auftragnehmer: Tom Zimmermann Restaurierungsatelier
Mitarbeit: Anna Selle, Andrea Muina Balado, Holger Marschall, Sarah Ahrens, Sofia Heller
Ausführungszeitraum: November 2018 – Oktober 2020


Vorherige Nächste

keyboard_arrow_up