menu Menü
Dorfkirche Groß Glienicke Restaurierung des Barock-Epitaphs
Von Andreas Almstädt Veröffentlicht in Fassung auf Stein am 29. Mai 2013 0 Kommentare
Schadowhaus Berlin Rekonstruktion klassizistischer Raumausmalungen Vorherige Schlosspark Reuthen Restaurierung eines Terrakotta-Brunnens Nächste
Restaurierung eines polychromen Barockepitaph - Dorfkirche Groß Glienicke

Nach restauratorischen Voruntersuchungen durch D. Duras im Jahr 2012 erfolgte im Herbst 2013 die Restaurierung des polychromen Sandsteinepitaphs des Johann Georg III. v. Ribbeck in der Dorfkirche von Groß Glienicke restauriert. Das Objekt wurde 1707 an der Südwand des Kirchenraums geschaffen und lässt sich in seiner künstlerischen Gestaltung der Bildhauerschule um Andreas Schlüter zuschreiben. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag dabei auf der Wiedergewinnung und Restaurierung der originalen barocken Farbfassung.

Diese Arbeiten umfassten folgende Restaurierungsmaßnahmen:

  • Abnahme der Sichtfassung mit LM-Kompressen
  • Freilegen und Reinigen der Barockfassung mit alkalischen Abbeizern
  • Schließen von Rissen und Fehlstellen im Naturstein
  • Retusche der freigelegten Barockfassung
  • Nachvergoldung von Fehlstellenbereichen
  • Reinigung der polychromen Ahnenwappen

Freilegung und Restaurierung der Epitaphbekrönung

Neuvergoldung einer Ergänzung

Freilegung und Restaurierung eines Wappens der Ahnenprobe

Bauherr:
Architekten:
Untersuchungszeitraum: 2013
Ausführung:
Mitarbeit:


Vorherige Nächste

keyboard_arrow_up