menu Menü
Fontainebleau Restaurierung von Stuckaturen einer Villenfassade
Von Tom Zimmermann Veröffentlicht in Stuck am 14. Januar 2021 0 Kommentare
ehemalige Hebammenschule, Berlin Neukölln Restaurierung Majoliken Vorherige Barcelona Restaurierung von Mosaiken im Parque Güell Nächste
Fassadenansicht der Villa, Zustand während der Restaurierung

Die Villa in der Rue Rosa Bonheur 13 wurde um die Jahrhundertwende erbaut. Die in Kalksteinsichtmauerwerk ausgeführten drei Fassadenseiten weisen eine zurückhaltende Gliederung durch materialsichtig durchgefärbte Gipskalkstuckelemente auf. Diese wiesen neben alterungsbedingten Oberflächenrückwitterungen auch Schädigungen und Verluste durch vorhergehende, unsachgemäß ausgeführte Reparaturmaßnahmen auf. Die Arbeiten vor Ort wurden im Sommer 2020 begonnen.

Das Projekt umfasste folgende Maßnahmen:

  • Konservierung des erhaltenen Bestands an Fassadenstukkaturen
  • Entwicklung und Erprobung von Mörtelrezepturen zur Rekonstruktion des originalen Bestands
  • Teilrekonstruktion verloren gegangener Stuckbereiche
  • Injektage hohl liegender Stuckbereiche
  • Rekonstruktion Verfugung der Stuckfelder mit farbig durchgefärbtem Fugenmörtel

Konservierungsmaßnahmen an den Fassadenstukkaturen

Mikroskopie zum Schichtenaufbau
Mikroskopie zum Schichtenaufbau

Reprofilierung verwitterter Stuckkonturen

Rekonstruktion einer Fensterbekrönung

Vor- und Endzustand einer bearbeiteten Fehlstelle im Eingangsbereich

Auftraggeber: Familie Haseley
Auftragnehmer: Tom Zimmermann Restaurierungsatelier
Mitarbeit: Helen Jacobsen


Vorherige Nächste

keyboard_arrow_up